Bericht von den Patiententagen,
Oktober 2020
Für Ing. Günther Wanke
 
Zur Einleitung
 
Spannend waren heuer unsere Patiententage.

Klar wurde, dass noch viel geschehen muss damit alle an ILDs Erkrankten rascher und korrekter diagnostiziert werden müssen. Darüber sprachen Prof. Dr. Idzko und Dr. Lehmann sehr eindeutig. Jeder von Lungenfibrose Betroffene muss über seine Krankheit Bescheid wissen aber auch Botschafter für Andere sein. 
Dr. Hackner vermittelt uns, dass im Bereich der Lungenfibrosen viel in Forschung und Therapie investiert wird. Dr. Hackner ist Leiter des Arbeitskreises interstitielle Erkrankungen in der Österr. Gesellschaft für Pneumologie.

Erstmals, COVID-19 bedingt, als Telemeeting durchgeführt. Wir waren im AKH Wien und im Uniklinikum Krems "zu Gast".
Die Themen der Ärztevorträge waren sehr spannend und vom Inhalt sehr dicht, sodass wir uns entschieden die Vorträge auf zwei Termine aufzuteilen. Die virtuellen Treffen hatten auch Vorteile. So konnten die Vortragsfolien direkt am eigenen PC oder Tablett in bester Auflösung betrachtet werden, die Fragen konnten schon während des Vortrages im "Chat" gestellt werden, oder aber im Fragen & Antwort Block an den Experten gerichtet werden. Überdies wurden die Vorträge und der Fragen & Antwort - Block aufgezeichnet und über Youtube stets verfügbar gemacht.
     
Wie immer hoffe ich, dass wieder einiges hilfreiches und interessantes  für Sie/Euch dabei ist und wünsche informatives Lese - und Videovergnügen.

Ihr/Euer Günther Wanke
 
Unser Anliegen als Lungenfibrose Forum Austria

Wir wollen Betroffene darin unterstützen:
 • Eine möglichst rasche, eindeutige Diagnose zu bekommen.
 • Den Zugang zu erfahrenen Ärzten und einem Fibrosezentrum erleichtern.
 • Die beste mögliche Therapie in Anspruch nehmen zu können.
 • Einen fruchtbaren Informationsaustausch mit anderen ILD-PatientInnen und ÄrztInnen zu ermöglichen.
 
Erster Patiententag am 10. Oktober aus dem AKH Wien

Die Bedeutung des multidisziplinären Ärzteteams (ILD Board) für Diagnose und Therapie, OÄ Dr. Antje Lehmann
 
Bei den aktuellen Einteilungen der interstitiellen Erkrankungen gibt es über 200 Erkrankungen.

"Man muss Abstand davon gewinnen, dass ein Pneumologe sich überall auskennt. Das ist heutzutage nicht mehr möglich",
Prof. Dr. Marco Idzko
 
Hochwertige Diagnostik: „so wenig als möglich, so viel als nötig“
 
Sehen Sie die Kurzdoku auf der Hompage des Lungenfibrose Forums
Siehe Dokumentation
 
Es wurden zwei Videos von dieser Veranstaltung erstellt. Vielen Dank an Johann Hochreiter für die Technik.
 
Im Vortragsvideo sehen Sie die ungekürzte Aufzeichnung des Vortrages von OÄ Dr. Antje Lehmann
Im Video zu dem Fragen/Antwort Block sehen Sie die Aufzeichnung der Antworten von Prof. Dr. Marco Idzko  von OÄ Dr. Antje Lehmann
Vortragsvideo
Fragen & Antwort Video
 
Zweiter Patiententag am 17. Oktober aus dem Uniklinikum Krems

Neues zu Lungengerüsterkrankungen,
Kongress Update ERS & ATS 2020.
Medikamenten-Studie für ein neues Antifibrotikum.
OA Dr. Klaus Hackner
 
• COVID-19 und interstitielle Lungenerkrankungen
• Neues von den Kongressen.
• Einsatz von Biomarker bei IPF
• Anhaltender Effekt von Antifibrotika bei IPF
• IPF und erhöhter Druck im Lungenkreislauf
• Antifibrotika-Einsatz abseits der IPF
• Potentielle neue IPF Medikamente
• Neue Leitlinie für exogen-allergische Alveolitis
• Kryo-Biopsie in der Diagnostik der ILD
• Neue Studie zu IPF Medikament in Österreich

 
 
Sehen Sie die Kurzdoku auf der Hompage des Lungenfibrose Forums
Siehe Dokumentation
 
Es wurden auch hier zwei Videos von dieser Veranstaltung erstellt. Vielen Dank an Johann Hochreiter für die Technik.
Im Vortragsvideo sehen Sie die ungekürzte Aufzeichnung des Vortrages von OA Dr. Klaus Hackner
Im Video zu dem Fragen/Antwort Block sehen Sie die Aufzeichnung der Antworten von OA Dr. Klaus Hackner
Vortragsvideo
Fragen & Antwort Video
 
COVID - Aktuell
 
Neun wichtige Lehren über die Corona-Pandemie

26. Oktober 2020
Einige frühe Annahmen über Covid-19 haben sich als falsch erwiesen – gut so. Nun ist bekannt, dass Sars-CoV-2 jeden treffen kann und dem Sommer trotzt. Aber auch: Masken schützen.

Laura Helmuth/Spectrum.de


 
Siehe Bericht
 
COVID Entspannung nicht vor Sommer 2021

Die Corona-Pandemie könnte noch das gesamte nächste Jahr dauern, fürchten Experten. Bei einer Pressekonferenz der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖPG) gaben sie Einblicke in den Forschungsstand.

MedMedia 14. Oktober 2020
Siehe Bericht
 
Forschung und Entwicklung
 
Weitere Berichte zu Forschung und Entwicklung setzen wir wieder im nächsten Newsletter fort.
 
Nächstes Jour fixe am 3. November 2020, 19 Uhr www.lungenfibroseforum.at/zoom/
 
Lungenfibrose Forum Austria | Günther Wanke | Dänekeplatz 5 | 3052 Innermanzing
Klicken Sie hier um sich aus dem Verteiler abzumelden.